Montag, 18. Mai 2015

Spieleabend 33: Der Säurekubus



Nach einem Tag Rast an der Oberfläche machten wir uns wieder auf den Weg zur Halle mit dem Obelisken.
Unterwegs trafen wir den Tiermenschen Gulrug, der von einige Skelette von seiner Gruppe getrennt worden war.
Die Skelette wurden vernichtet und wir trafen mit den Tiermenschen zusammen. Wir tauschten Geschenke und Neuigkeiten aus.
Vor allem erzählten wir den Tiermenschen viel von der Oberfläche, von dem Wald in der Nähe, von Nergals Schlund und unserem vagen Ziel, die Untoten hier zu vertreiben. Wir beratschlagten auch eine Kur gegen den Todesfluch, der für die Tiermenschen funktionieren könnte, und trainierten ein wenig Fernkampf. Die Tiermenschen sammeln zuk ünftig Kleidungsstücke, um evtl. die Oberfläche betreten zu können, falls die Situation hier unten unhaltbar wird.
Die Überlebenden schließen sich uns für diesen Tag an.
Der Obeliskenraum bleibt gefährlich - es teleportieren wieder Skelette und umzingeln gezielt einen einzelnen Helden (zum Glück wieder Klaus, der so etwas abkann.) Wir durchsuchen den Raum nicht, sondern beginnen mit einem Seitengang. Alle Skelette (ca. 30) in den Grabnischen erheben sich und greifen uns an, haben aber keine Chance. Endlich finden wir wieder Schätze (einen großen Teil eingenäht in einen angreifenden Zombie).
Im Seitengang gegenüber werden wir von einem unsichtbaren Säurekubus angegriffen. Septum nimmt ihn rechtzeitig wahr, aber Quaggoth wird eingesaugt und schwer verletzt. Der Kubus zerfällt nach zwei Runden heftiger Attacken, aber es war wieder ein Monster, dass gegen Septums Ligthning immun war.
Neben weiteren Wertsachen erbeuten wir eine magische Robe, zwei Heiltränke (einer geht an die Überlebenden) und eine Scoll.
Septum widerfährt ein weiterer Zauberpatzer. Eventuell wird seine Haut dauerhaft unsichtbar. Grauenhaft anzusehen, aber der Traum jedes Medizin-Studenten. (Eigentlich müsste es hier Freisteigerungen für Wunden versorgen und Allgemeinmedizin geben.)
Und wir entdecken einen Geheimgang, den Anfang eines Tunnelsystems zu dem wir vor Monaten eine Karte gefunden hatten. Die Geheimtür wird wieder sorgfältig getarnt.
Wir trennen uns von den Überlebenden und versprechen eine Auswahl an Fernkampfwaffen. Sie halten die Augen offen, ob sie das Zepter des Lichts sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen